Google Jobs

Die Jobsuche von Google als kleines und mittleres Unternehmen kostenfrei nutzen, um endlich die passenden Mitarbeiter zu finden

Google for Jobs startet als Job-Suchmaschine in Deutschland und bietet für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ein riesiges Potential, um die besten Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Dass das tatsächlich gelingen kann, hat sich schon in der Vergangenheit gezeigt, denn mittlerweile ist Google for Jobs in über 120 Ländern zu finden. Wie aber nutzen kleinere Unternehmen Google for Jobs am besten und welche technischen Feinheiten gibt es zu beachten?

Was ist Google for Jobs?
Google for Jobs ist die Job-Suchmaschine von Google. User können ganz einfach über die bekannte Googlesuche ihre Schlagworte eingeben und bekommen direkt passende Jobangebote in der Nähe angezeigt, eine spezifische Suchmaske für die Jobsuche gibt es nicht. Dabei müssen Arbeitgeber nicht extra Stellenanzeigen für Google for Jobs erstellen oder einreichen. Stattdessen durchsucht Google Jobbörsen, Stellenportale und auch Unternehmenswebseiten nach Inseraten und präsentiert diese im Anschluss auf den eigenen Seiten als „Enriched Search Result“, also als spezifisch hervorgehobenes Suchergebnis ähnlich wie bei der Suche nach dem aktuellen Wetter.

Google for Jobs als logische Weiterentwicklung für Jobsuchende
Google verfolgt das Ziel, einen User möglichst lange auf den eigenen Webseiten zu halten. Das gelingt, indem bei einer Suchanfrage nicht nur Links externer Seiten angezeigt werden, sondern stattdessen alle gewünschten Informationen direkt als Suchergebnis bei Google erscheinen. Genau diesen Ansatz verfolgt auch Google for Jobs.

Google war bereits zuvor ein wichtiger Startpunkt für Jobsuchende, die auf der Suche nach Jobinseraten im Internet waren. Bisher wurden diese aber von der Suchmaschine direkt auf externe Webseiten geschickt, zum Beispiel auf Stellenbörsen oder die Karriereseiten großer Unternehmen. Mit Google for Jobs kann die Recherche nach freien Stellen aber direkt auf den Seiten von Google erfolgen.

Anzeige von Jobs in den Google Suchergebnissen
Wird eine entsprechende Suchanfrage eingegeben, dann erscheint bei den Suchergebnissen direkt unterhalb der bezahlten Anzeigen und über den organischen Treffern ein sogenannter „Link Tipp Container“, der aufgrund seiner auffälligen Gestaltung direkt ins Auge springt. Unter der Überschrift „Stellenangebote“ werden in diesem Container Jobanzeigen zur Suchanfrage angezeigt. Neben der Stellenbezeichnung sind auch noch weitere Informationen direkt sichtbar, zum Beispiel das Logo des Arbeitgebers, wann eine Stellenanzeige
aufgegeben wurde und wo sich die Arbeitsstelle befindet.

Per Klick auf die Anzeige kommt der Nutzer zum vollständigen Stelleninserat. Die Anzeige kann hier einfach geteilt oder gespeichert werden. Weiterhin werden andere passende Inserate angezeigt. Durch die entsprechenden Filtermöglichkeiten können alle unpassenden Anzeigen schnell aussortiert werden.

Filter für Stellenanzeigen
Je nach Suchanfrage stehen zahlreiche Filter zur Verfügung, mit denen die Suche verfeinert werden kann. So kommt ein User schnell zu den für ihn relevanten Jobs. Mögliche Filter sind zum Beispiel „Vollzeit“, um nur Vollzeitstellen anzuzeigen, oder „Letzte 3 Tage“, um nur sehr aktuelle Anzeigen zu sehen. Weiterhin können auch einzelne Branchen als Filter angegeben werden.

Ist Google for Jobs ein neues Jobportal?
Auf den ersten Blick könnte Google for Jobs für ein neues Jobportal halten, bei dem Arbeitgeber selbst Stellenanzeigen einstellen. Dem ist aber nicht so. Stattdessen durchsucht Google bestehende Jobportale und auch Unternehmenswebseiten nach Stellenausschreibungen, um sie dann bei Google for Jobs zu präsentieren. Es ist daher für Jobsuchende auch möglich, die gefundenen Stellen nach Jobportalen zu sortieren.

In Deutschland werden zum Beispiel Stellenanzeigen von Xing, Monster.de, yourfirm.de und absolventa.de bei Google for Jobs angezeigt. Anzeigen von Stepstone.de und Indeed.de sind hingegen nicht dabei.

Gleichzeitig erscheinen Stellenanzeigen von Unternehmenswebseiten mit der grundsätzlich gleichen Sichtbarkeit wie die Anzeigen von Stellenbörsen. Dadurch haben kleine Unternehmen die Chance, eine große Zahl an potentiellen Bewerbern auf sich aufmerksam zu machen, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen.

Bewerbungen über Google for Jobs
Es ist nicht möglich, direkt bei Google eine Bewerbung auf die ausgeschriebene Stelle hochzuladen. Stattdessen wird der User per Klick auf die Seite weitergeleitet, auf der die Stellenanzeige erschienen ist.

Hat Google die Anzeige auf unterschiedlichen Seiten gefunden, dann werden all diese Optionen auch für den Nutzer angezeigt. So kann dieser selbst entscheiden, welche Jobplattform er besuchen will, um dort möglicherweise eine Bewerbung abzugeben.

Weitere Google for Jobs-Funktionen
Google for Jobs bietet aktuell bereits eine Reihe von weiteren Funktionen, um die Stellensuche zu vereinfachen. Neben den vielfältigen Filtermöglichkeiten können interessante Anzeigen auch ganz einfach gespeichert werden.

Weiterhin ist es möglich, Alerts, also Benachrichtigungen, bei Google for Jobs zu erstellen. So wird ein User direkt informiert, wenn für ihn interessante Stellenanzeigen erscheinen.

Auch die Verknüpfung zu anderen Google Diensten funktioniert bereits. So kann ein User auf dem Smartphone mit Google Maps direkt feststellen, wie lange die Fahrt zur neuen Arbeitsstelle dauern würde. Ist der Arbeitgeber bei „Google My Business“ vertreten, wird auch das direkt angezeigt.

Der Vorteil von Google for Jobs als Google Dienst
User können in den meisten Fällen ganz einfach mit der Nutzung von Google for Jobs loslegen, ohne sich vorher registrieren zu müssen. Durch die hohe Verbreitung von Google Diensten, die alle mit dem gleichen Nutzerkonto verwendet werden können, sind viele User bei einer Google-Suche bereits eingeloggt. Da Google die mit Abstand wichtigste Suchmaschine ist, werden viele Nutzer auf Jobsuche ganz automatisch bei einer entsprechenden Suchanfrage bei Google for Jobs landen.

Google for Jobs hat somit das Potential, in kurzer Zeit auch in Deutschland zu einem wichtigen Kanal bei der Jobsuche zu werden.

Google for Jobs als moderner Recruiting-Kanal für Tablet und Smartphone
Immer mehr User nutzen mobile Geräte wie Tablet und Smartphone, um online auf Jobsuche zu gehen. Nicht jede Stellenbörse bietet hierfür eine optimale Benutzererfahrung. Google for Jobs ist hingegen mit dem schlichtem, aber funktionalen Google Design optimal für die Nutzung per Smartphone und Tablet geeignet. Mit einer einfachen Suchanfrage und den richtigen Filtern kann in wenigen Sekunden die perfekte Stellenanzeige auf dem Bildschirm erscheinen.

Wie kann ich Google for Jobs nutzen, um Mitarbeiter zu finden?
Die technischen Voraussetzungen, um Google for Jobs mit der eigenen Webseite nutzen zu können
Damit Ihre Anzeige bei Google for Jobs erscheint, muss diese auf technisch korrekte Weise auf Ihrer Webseite eingebunden werden. Voraussetzung dafür ist zunächst, dass Ihre Seite von Google überhaupt indexiert ist, also zum einen der Suchmaschine bekannt ist und zum anderen auch die Voraussetzungen erfüllt, um in den Suchergebnissen aufzutauchen.

Ist dies der Fall, dann wird Ihre Seite in regelmäßigen Abständen von Google-Programmen, den sogenannten Bots oder Crawlers, „besucht“ werden. Diese Programme sind dafür zuständig, den Inhalt Ihrer Seite zu erfassen und auf Relevanz zu überprüfen. Je häufiger Sie Ihrer Seite aktualisieren und je besser diese mit anderen Seiten verlinkt ist, umso häufiger wird Google Ihre Seite überprüfen.

Erfüllt Ihre Webpräsenz die genannten Voraussetzungen, dann können Sie eine Stellenanzeige auf Ihrer Seite veröffentlichen. Damit der Google Bot diese auch als Jobinserat erkennt, muss sie technisch korrekt als Stellenanzeige eingebunden werden. Außerdem sollte Ihre Anzeige über alle notwendigen Bestandteile verfügen, um bei Google for Jobs korrekt angezeigt zu werden. Je mehr konkrete Angaben Ihre Anzeige enthält, umso besser. Dazu gehört auch ein Unternehmenslogo.

Mehr Informationen für die korrekte technische Einbindung einer Stellenanzeige auf Ihrer Website finden Sie bei Google [Link].

Google stellt außerdem ein Tool bereit, mit dem Sie Ihre Stellenanzeige überprüfen können. Auch eine Vorschau der Anzeige bei Google for Jobs ist verfügbar [Link].

Wann ist eine Stellenanzeige für Google relevant?
Die Algorithmen von Google bewerten die Relevanz einer Seite zu entsprechenden Suchanfragen. Das relevanteste Ergebnis wird dann bei den Suchergebnissen auf Position Eins ausgegeben, das nächstbeste Ergebnis auf Position Zwei, und so weiter.

Bei Stellenanzeigen verhält es sich genauso: Die vom Google Algorithmus als am relevantesten bewertete Anzeige zu einer Suchanfrage wird bei Google for Jobs an erster Position angezeigt. Google bewertet eine Vielzahl von Faktoren, um die Relevanz gefundener Inhalte festzustellen.

Wie genau die Suchmaschine hierbei vorgeht, ist nicht bekannt. Allerdings gibt es zahlreiche Erfahrungswerte, Untersuchungen und auch Aussagen von Google, wie Content erstellt sein soll, damit er gut rankt, also weit oben in den Suchergebnissen auftaucht. Wichtig ist zum Beispiel, dass in der Überschrift der Stellenanzeige auch die relevanten Keywords auftauchen, also die Schlagwörter, die besonders wichtig sind. Dazu gehört zum Beispiel die Jobbezeichnung. Außerdem sollte eine Anzeige mit dem Unternehmenslogo versehen sein.

Was bringt Google for Jobs für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU)?
Mit Google for Jobs steigt der Suchmaschinengigant jetzt auch in Deutschland in die Jobvermittlung ein und könnte dabei einiges durcheinanderwirbeln. Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen können das gute Nachrichten sein, denn es ergeben sich interessante neue Möglichkeiten, um potentielle Mitarbeiter auf sich aufmerksam zu machen.

Google for Jobs erhöht die Reichweite zahlreicher Stellenanzeigen
Ganz egal, ob Sie Ihre Stellenausschreibungen aktuell auf Ihrer eigenen Webseite oder bei einer Jobbörse veröffentlichen: Google for Jobs hat das Potential dazu, die Reichweite dieser Anzeigen zu erhöhen. Bisher konnte Ihre Ausschreibung häufig nur dann gefunden werden, wenn ein potentieller Bewerber auch direkt auf der Seite nach Stellen gesucht hat, auf denen Ihr Inserat veröffentlicht worden ist.

Google for Jobs kann dafür sorgen, dass Ihre Stellenausschreibung direkt in den Google Suchergebnissen auftaucht. Dadurch werden viele User auf Ihre Stelle aufmerksam, die Sie sonst nie erreicht hätten.

Google for Jobs macht Stellenausschreibungen von KMUs sichtbarer
Bisher haben sich viele Jobsuchende bei der Stellensuche im Internet auf die großen Stellenbörsen konzentriert. Für kleinere Unternehmen, Arbeitgeber und Selbstständige ist es aber gerade auf diesen großen Jobportalen recht schwer, geeignete Kandidaten zu finden. Große Unternehmen und Konzerne haben zum Beispiel viel größere finanzielle Möglichkeiten, um ihre Stellenanzeigen mit hoher Sichtbarkeit auf diesen Seiten zu platzieren. Außerdem bieten einige Jobbörsen nur unpräzise Filtermöglichkeiten an, um so für den User den Eindruck zu vermitteln, dass sehr viele passende Inserate verfügbar sind.

Google wiederum versucht mit Google for Jobs, das bestmögliche Suchergebnis für den User zu liefern. Gleichzeitig werden bei Google for Jobs auch Stellenanzeigen von Unternehmenswebseiten angezeigt, wenn sie zur Suchanfrage passen. Genau das kann der entscheidende Vorteil für Sie sein: Sie werden nun ganz kostenfrei von potentiellen Bewerbern gefunden, die Ihr Unternehmen gar nicht kennen und ansonsten niemals Ihre Unternehmenswebseite gefunden hätten. Die Voraussetzung dafür ist lediglich, dass Sie eine passende Stellenausschreibung technisch korrekt auf Ihrer Webseite einbinden.